Willkommen im Barock


Herzlich willkommen auf der Seite des Neuen Leipziger Barockensembles! Lernen Sie uns kennen, gehen Sie mit uns auf Reisen durch die fantasievolle Welt der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und lernen Sie mit uns die Welt der religiösen Vertonungen besonders in Mitteldeutschland kennen.

 

Das Neue Leipziger Barockensemble

wurde 1987 von Studenten der Leipziger Hochschule für Musik als Leipziger Barockensemble gegründet, damals noch mit modernen Instrumenten. Zu den Mentoren dieser experimentierfreudigen Gruppe zählten Prof. Christine Schornsheim, Stephan Mai (Akademie für Alte Musik Berlin), Prof. Siegfried Pank und Nicholas Parle.

Die Musiker dieser Gründungsbesetzung spielen heute in Orchestern wie der Staatskapelle Dresden, der Staatskapelle Halle (Saale), dem Gewandhausorchester Leipzig oder haben eine Professur inne. Die wachsende Erfahrung mit Barockmusik führte zu einer Neuorientierung und Erweiterung des Ensembles. Mit der konsequenten Verwendung historischer Instrumente in authentischer Spielpraxis ging die Namenserweiterung in Neues Leipziger Barockensemble (NLB) einher.

Das Ziel des Orchesters ist es, ein breit gefächertes musikalisches Repertoire von der Musik des 16. Jahrhunderts bis zur Frühklassik authentisch aufzuführen. Dabei sollen Absolventen der hiesigen Hochschulen zusammen mit erfahrenen Musikern aus Mitteldeutschland musizieren.

Die Zusammenarbeit mit den Hochschulen erstreckt sich ebenso auf die Zusammenarbeit mit Solisten. Auch hier sind wir stets begeistert, junge Stimmen zu entdecken und zu fördern.

 

 

News


Barock

Barock in Leipzig unterscheidet sich aufgrund der reichen bürgerlichen Tradition in vielen Aspekten vom höfischen Barock der deutschen Residenzen.

Eine selbstbewusste Bürgerschaft, sich zusammensetzend aus Kaufleuten, Universitätsmitarbeitern etc. setzte eigene Akzente in den Bereichen Musik, Architektur und bildende Kunst.

Leipzig

"In Leipzig ist das ganze Jahr Bachfest!"

Mit diesem Satz dürfen wir den Leipziger Professor Achim Beyer zitieren, einen Kontrabassisten und Violonespieler der "ersten Stunde".

Und Recht hat er behalten. Mit den regelmäßigen Motetten in der Thomaskirche zu Leipzig, aber auch mit jeder musikalischen Ausgestaltung der Gottesdienste und mit hunderten Konzerten wird Leipzigs lebendige Tradition gepflegt und über Generationen weitergegeben. Sie dient der Orientierung auch weltweit, regelmäßig sind namhafte Künstler in Leipzig zu Gast, um sich von diesem Geist inspirieren zu lassen.

Neu

Was ist neu an einem Ensemble mit Gründungsjahr 1987?

Nun, wie schon erwähnt natürlich immer wieder neue, junge Kollegen, die uns mit ihrem Wissen und mit ihrer Sichtweise bereichern.

Außerdem haben wir uns zum Ziel gesetzt, auch gern eingefahrene Wege zu verlassen und quasi spartenübergreifend zu musizieren.

Wenn Sie sich interessieren, lernen Sie das NLB gern im Konzert kennen. Herzlich Willkommen!